with Keine Kommentare

TRIPPTYCHON wird am Sonntag, den 3. Februar 2019, um 11 Uhr im Atelier am Bollwerk zu sehen sein! Dieses filmische Portrait über einen außergewöhnlichen Portraitisten thematisiert selbstreflexiv die Frage, was ein Portrait ist und wie nahe es welcher Wirklichkeit kommen kann. Eingehend beschäftigt sich der Film dabei mit der Frage was Kunst ist und warum ein Mensch macht, was er macht. TRIPPTYCHON hat eine Länge von 75 Minuten. Der Film ist über drei Leinwände komponiert – mit einer synchronen Stereospur. Außerdem zeigen wir den Film „Sonntagsmaler“ mit Hans Magnus Enzensberger.